Home
Hunde
Katzen
- FIP
- FIV
- Katzenschnupfen
- Katzenseuche
- Leukose
Nagetiere
Praxis
Drevetis
Publikationen
Kontakt

Leukose = Infektion durch das Feline Leukämievirus (FeLV)

Erreger:

FeLV: Retrovirus mit Durchmesser von ca. 100 nm, bestehend aus Hüllmembran und Innenkörper mit Genom

Übertragung:

horizontal über Speichel, Kot und Harn; oronasal auch über gemeinsame Futter- und Kotplätze, bei der sozialen Pflege, durch Biß- und Kratzwunden
diaplazentar (Abort, Fruchtresorption) laktogen
5 – 10 % der Katzenpopulationen in Europa sind FeLV-positiv

Symptome: 6 Stadien

Stadium 1:
Vermehrung des Virus im regionalem Lymphgewebe des Nasenrachenraumes

Stadium 2:
nach 2 bis 12 Tagen zellgebundenes Virus in Makrophagen und Lymphozyten im Blut

Stadium 3:
Transport des Virus auf diesem Wege zu den lymphoiden Organen wie Milz, Peyersche Platten des Darmes, Lymphknoten und Thymus

Stadium 4:
Besiedlung des Knochenmarks

Stadium 5:
Vermehrung des Virus und Besiedlung von Leukozyten- und Thrombozytenvorläuferzellen

Stadium 6:
Transport mittels Blutzellen in epitheliale Organe (Speicheldrüsen, Milchdrüsen, Blase, Darm, Pankreas, Nieren, Mundhöhle)

Je nach Stadium ergeben sich folgende klinische Bilder:
Fieber, schlechtes Allgemeinbefinden, generalisierte Lymphadenopathie, Leukopenie, Thrombozytopenie und Anämie
Neoplasien (lymphatische, myeloische, u.a.)
Lymphatische Leukämie
Fruchtbarkeitsstörungen
Neuropathien
FeLV-assoziierte Enteritis
Endokrine Störungen (Hypophysenvorderlappen- u. Hodentumore)
Immunpathologische Prozesse (hämolytische Anämie, Glomerulonephritis, Polyarthritiden, Uveitis, Immunsuppression)

Diagnostik:

FeLV-ELISA-Antigen-Test in Serum, Speichel oder Tränenflüssigkeit

Therapie:

antivirale Chemotherapeutika
Paramunitätsinducer

Prophylaxe:

Impfung